Veranstaltungen - Adidal Abou-Chamat – „Transgression“, Fotografie und Video

Adidal Abou-Chamat – „Transgression“, Fotografie und Video

Datum/Zeit: 03/01/2020 | 10:00 - 18:00
Veranstaltungsort: Saarländisches Künstlerhaus | Karlstraße 1 | 66111 Saarbrücken

Im Calender sichern:
Apple iCal: iCal
0

Saarländisches Künstlerhaus / Galerie

Abbildung: © Adidal Abou-Chamat

Die Künstlerin Adidal Abou-Chamat untersucht in ihren Foto-und Videoarbeiten, Zeichnungen/Collagen und großformatigen Rauminstallationen Schnittstellen zwischen Fremdem und Vertrautem und analysiert kulturelle Demarkationslinien. Zunehmend wird ihr Erinnerungsarbeit nahe an der eigenen Biografie wichtig, rücken selbstreferentielle Prozesse rund um das Thema hybrider Identitäten in den Mittelpunkt. Die Arbeiten fokussieren Maskierungen und Grenzüberschreitungen, Rollenbilder und Projektionen sowohl im Hinblick auf Genderthemen wie auch auf „ethnic differences“. Sie seziert facettenreich den „kolonialen Blick“, Reflexionen zu kultureller Identität, Beheimatung und Fremdheit prägen die Arbeiten. Bevorzugt wird mit Strategien ironischer Verschiebung und selbstbewusster Subversion operiert, Stereotypen werden gerne in pointierter Modifikation aufgegriffen und bis zur Kenntlichkeit verfremdet. Die Künstlerin betreibt eine sehr persönliche anthropologische Spurensicherung, dekodiert verräterische Zeichen und schält behutsam die komplexen dialektischen Zusammenhänge zwischen exotisierender Bewunderung und vielschichtiger Diskriminierung heraus.

(Sabine Dorothee Lehner)

Sonntag 05.01.2020, 16.00 Uhr: Katalogpräsentation und Künstlergespräch mit Prof. Dr. Christel Baltes-Löhr

Weitere Informationen unter: www.kuenstlerhaus-saar.de

 


Adidal Abou-Chamat – „Transgression“, Fotografie und Video