Johannes Moser spielt das Cellokonzert von Antonín Dvorák

Datum/Zeit: 22/09/2022 | 12:00
Veranstaltungsort: Phillharmonie Luxemburg | Joséphine-Charlotte 1, | place de l’Europe L-1499 Luxembourg

Im Calender sichern:
Apple iCal: iCal
0

Foto by Moser_Johannes-c-Sarah Wijzenbeek

Erstes À la carte-Konzert 22/23 der Deutschen Radio Philharmonie am 22. September

Seit Jahren ist der zweifache Echo-Klassik-Preisträger Johannes Moser als Solist auf internationalem Parkett unterwegs. Mit dem Cellokonzert von Antonín Dvorák bringt er im 1. À la carte-Konzert am Donnerstag, 22. September um 13:00 Uhr im SWR Studio Kaiserslautern zusammen mit der Deutschen Radio Philharmonie und ihrem Chef Pietari Inkinen ein Werk auf die Bühne, das sich seit seiner Entstehung großer Beliebtheit erfreut und heute zu den populärsten aller Cellokonzerte zählt.

Pietari Inkinen ist es zu verdanken, dass auch die seltener gespielten Werke seines finnischen Landsmanns Jean Sibelius Gehör finden. Der „Valse romantique“ ist eine dieser Sibelius-Raritäten, die Inkinen regelmäßig aufspürt und zum Klingen bringt.

Durch das Konzert führt Sabine Fallenstein. Es wird live auf SWR2 gesendet.

Am Vormittag um 10:00 Uhr findet im SWR Studio Kaiserslautern ein Probenbesuch für Schulklassen statt. Voranmeldung erforderlich unter (0631) 365-2202 oder 365-1410.

Karten ohne Essen für 14,00 Euro, ermäßigt 11,00 Euro, mit Essen für 25,50 Euro, ermäßigt 22,50 Euro, gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstraße 14, Tel. (0631) 365-2316, beim Thalia Ticketservice unter Tel. (0631) 36219-814 und bei allen weiteren VVK-Stellen (Ticket-Hotline: 01806-57 00 00) oder im Internet unter www.eventim.de.


Johannes Moser spielt das Cellokonzert von Antonín Dvorák