Kooperation mit dem Stuttgarter Kammerorchester: Resonanz, eine immersive AR-Musik-Installation im Innenhof der Stadtgalerie

Datum/Zeit: 21/10/2022 - 18/05/2023 | 00:00
Veranstaltungsort: Innenhof Stadtgalerie | Sankt-Johanner-Markt 24 | 66111 Saarbrücken

Im Calender sichern:
Apple iCal: iCal
0

Das Stuttgarter Kammerorchester_Foto: Wolfgang Schmidt

 

Im Oktober 2022 eröffnet im Innenhof der Stadtgalerie Saarbrücken die immersive und interaktive Installation „Resonanz“ in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Kammerorchester. 

Das Projekt ist eine einzigartige Installation mit Musik, Kunst und Animation in einer Augmented Reality und stellt einen Ort der Begegnung und interaktiven Erfahrung dar. Der Start war diesen Sommer in Stuttgart auf dem Kleinen Schlossplatz. Von dort aus wanderte das Projekt nach Straßburg und nun nach Saarbrücken an den St. Johanner Markt. Weitere Standorte in Europa sollen folgen.

Die Installation eröffnet am 21. Oktober zeitgleich mit den neuen Ausstellungen in der Stadtgalerie Saarbrücken: 663.044.400 des interdisziplinären Designers und Künstlers Hojin Kang, sowie Our House is on Fire, eine von Kindern und Jugendlichen kuratierte Ausstellung, die künstlerische Positionen zu Aspekten der Klimakrise vereint. 

Durch die Interaktivität der Installation erfahren die Besucher*innen neue Erlebnismöglichkeiten. Mit ihrem Zutun erwecken sie das Kunstwerk zum Leben und treten in Resonanz miteinander. Auf einem 50 qm großen, begehbaren Floorgraphic – einem Kunstwerk des New Yorker Künstlers Marc Fornes – kann man sich mittels einer kostenlosen App mit dem Kunstwerk verbinden.

Man hört auf dem Smartphone eine der sieben Streicherstimmen von „Shaker Loops“ von John Adams, eingespielt vom Stuttgarter Kammerorchester. Befinden sich mindestens sieben Personen auf dem Floor, hören sie die Musik in voller Besetzung. Dazu erscheint auf dem Handydisplay die Augmented Reality, eine sich in Farben und Formen individuell verändernde 3D-Animation. Die Animationen stammen von Nadine Schwenk und Dina Saleem, Absolventinnen der Filmakademie Baden-Württemberg und selbstständig tätig im Bereich Motion Design und Animation in Deutschland.

Weitere Informationen zum Projekt Resonanz finden Sie auf der Website des Projekts. 

Die Idee stammt von Jana Günther, Konzepterin und Regisseurin von „Resonanz“, und ihrem Kollegen Tobias Scherer. Das Musikkonzept stammt vom Geschäftsführenden und Künstlerischen Intendanten des Stuttgarter Kammerorchesters, Markus Korselt. Ihre gemeinsame Absicht bringt Korselt auf eine Formel: „Resonanz lädt die Menschen zum Spielen ein: Werde Teil des Orchesters auch ohne Instrument, staune über die Animationen und verbinde dich mit anderen Menschen auf dem Floor. So entsteht gemeinsam das Kunstwerk!“

über das Stuttgarter Kammerorchester

77 Jahre nach seiner Gründung sieht sich das Stuttgarter Kammerorchester (SKO) – mit seinem musikalischen Führungsduo Thomas Zehetmair und Jörg Widmann sowie unter der Leitung seines Geschäftsführenden und Künstlerischen Intendanten Markus Korselt – als kulturelle Instanz mit Verantwortung in einer Doppelrolle. 

Die Tradition bewahren und gleichzeitig klangliche und programmatische Maßstäbe für die Zukunft setzen: daraus schöpft das SKO seine kreativen Ideen. Ein reiches Repertoire vom Barock bis hin zu Uraufführungen, die Zusammenarbeit mit international bekannten Solist*innen und das selbstbewusste Überschreiten von Genregrenzen mit herausragenden Künstler*innen aus Jazz und Elektronischer Musik in publikumsnahen Formaten machen es zu einem der vielseitigsten Ensembles der Gegenwart mit weltweiter Konzerttätigkeit. 

Einen besonderen Schwerpunkt legt das SKO auf die Digitalisierung, mit der in schneller Taktung neue Projekte und Visionen entstehen, um Menschen über alle Grenzen hinweg im Hier und Jetzt zu erreichen.

 

über die Stadtgalerie Saarbrücken 

Die Stadtgalerie Saarbrücken fördert Kunst und Kultur der Gegenwart. Kostenfrei können Besucher*innen das ganze Jahr über vielfältige Veranstaltungen erleben. Aus dem Zentrum der Stadt heraus, ist die Stadtgalerie mit weiteren künstlerischen Projekten im Stadtraum aktiv. 

Leiterin Katharina Ritter, M.A.,  gestaltet die Stadtgalerie mit einem kleinen Team als einen Ort der kritischen Zuversicht. Sie ermöglicht vielfältige Zusammenarbeiten und langfristige Teilhabe unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen und forciert den Austausch mit Kulturschaffenden: „Ich verbinde lokale Themen mit globalen Entwicklungen. Das Ausstellen von Kunst ist mir genauso wichtig wie sich zusammen für eine positive Zukunft einzusetzen. Die dringenden Themen unserer Zeit sind eine gemeinsame Herausforderung, die eine Verknüpfung unterschiedlicher Kompetenzen erfordert.“ 

Weiterhin leistet die Stadtgalerie Saarbrücken mit verschiedenen Kooperationspartner*innen generationenübergreifende Kunstvermittlung, schulische und außerschulische Bildungsarbeit. Gemeinsam mit vielen Beteiligten gestalten Künstler*innen und Kulturschaffende aktiv eine vielfältige Stadt.

Weitere Infos unter: https://stadtgalerie.saarbruecken.de/


Kooperation mit dem Stuttgarter Kammerorchester: Resonanz, eine immersive AR-Musik-Installation im Innenhof der Stadtgalerie