Öffentliche Führung durch die Ausstellung „Kimoto"

Datum/Zeit: 27/11/2022 | 15:00
Veranstaltungsort: Städtische Gallerie Neunkirchen | Marienstraße 9 | 66538 Neunkirchen

Im Calender sichern:
Apple iCal: iCal
0

Am ersten Adventssonntag, dem 27. November 2022, findet um 15 Uhr eine öffentliche Führung durch die Ausstellung „Kimoto. Worte und Zeichen im Fluss“ in der Städtischen Galerie Neunkirchen statt.

In dem Rundgang durch die aktuelle Ausstellung führt Dr. Ulrike Bock in das Werk des Neunkircher Künstlers Seiji Kimoto ein, der in diesem Frühjahr mit 85 Jahren in seiner Heimatstadt verstorben ist. Stets war die Arbeit von Seiji Kimoto geprägt von seiner Auseinandersetzung mit Gewalt, Krieg und Unterdrückung. Anhand einer großen Auswahl an Tuschezeichnungen der letzten fünf Jahre wird dies in der Ausstellung vergegenwärtigt. Doch Seiji Kimoto fertigte auch äußerst humoristische Arbeiten auf Papier an – eine andere Seite des Künstlers, die nun ebenfalls zu sehen ist.

Anhand von Skizzen, Entwürfen und Modellen wird in der Ausstellung erstmals Seiji Kimotos letztes Skulpturenprojekt, an dem er bis zu seinem Tod gearbeitet hat, vorgestellt: eine Großplastik für die Neunkircher Bliesterrassen, in der sich die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Stadt widerspiegeln.

Der Besuch der Ausstellung sowie die Teilnahme an der Führung (ca. 60 Min.) sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Das Tragen einer medizinischen Maske wird empfohlen.


Öffentliche Führung durch die Ausstellung „Kimoto“