Narziss und Goldmund

Filmstart: 12.03.2020
Laufzeit: 118 Min.
Freigabe: FSK 12

Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky verfilmt Hermann Hesses gleichnamigen Roman.

Deutschland im Mittelalter: Im Kloster Mariabronn treffen zwei sehr gegensätzliche junge Männer aufeinander. Der fromme und asketisch lebenden Narziss (Sabin Tambrea) hat sich dem Leben im Kloster komplett verschrieben, während der unangepasste Goldmund (Jannis Niewöhner) von seinem Vater ins Kloster gesteckt wird. Die beiden freunden sich bald an und zunächst versucht Goldmund, es Narziss gleichzutun, doch schon bald stellen die beiden fest, dass er nicht für das Leben im Kloster geschaffen ist. Unterstützt von Narziss bricht der junge Mann auf eine Wanderschaft auf, die ihn quer durch das Land führt und bei der er Glück und Freude ebenso wie Elend und Tod erlebt. Schließlich findet Goldmund in Lene (Henriette Confurius) seine große Liebe. Jahre später führt das Leben die beiden Freunde unter dramatischen Umständen erneut zusammen …

< zurück zur Übersicht

Narziss und Goldmund