saarCult

LANGE NACHT DER INDUSTRIE – 27.09.

„Erlebe Industrie live!“
Hinter den Kulissen von spannenden Unternehmen
Welche Branchen sind in der eigenen Region angesiedelt? Warum gilt die Industrie als Grundpfeiler unseres Wohlstands? Welche faszinierenden Produktionsprozesse verbergen sich hinter den Mauern moderner Werke und wo warten attraktive Job- und Ausbildungsplätze? Antworten auf diese Fragen sind bei den Menschen viel zu wenig sichtbar.

Das ändert die LANGE NACHT DER INDUSTRIE im Saarland am 27. September 2018. Regionale Mittelständler öffnen ihre Werktore ebenso wie bekannte Weltkonzerne. Hersteller von Produkten des täglichen Lebens begeistern die Besucher ebenso wie spezialisierte B2B-Zulieferbetriebe. Die 16 teilnehmenden Unternehmen zeigen auf Rundgängen und in Kurzvorträgen eindrucksvoll ihre Technologien, Arbeitsprozesse und Produkte. Außerdem präsentieren sie sich als wichtige Komponenten der Region und attraktive Arbeitgeber.

So lernen Schüler, Studierende, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende, Berufstätige und allgemein interessierte Menschen die produzierende Wirtschaft wirklich authentisch kennen. Außerdem erfahren sie mehr über Ausbildung und Karriere in der Industrie. Die Veranstaltung, ein Angebot des Verbands der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar) und der Industrie- und Handelskammer (IHK) des Saarlandes, findet in diesem Jahr bereits zum achten Mal im Saarland statt. Schirmherrin der Veranstaltung ist Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger.

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen betont: „Die Industrie ist der Schrittmacher der Saarwirtschaft und der wichtigste Motor für Innovation, Beschäftigung und Wachstum. Mit Blick auf den demografischen Wandel bedeutet das insbesondere auch, für ein ausreichendes Fachkräfteangebot zu sorgen. Ein Baustein dazu ist die LANGE NACHT DER INDUSTRIE. Auch ist es uns ein Anliegen, verstärkt Mädchen und junge Frauen anzusprechen und sie für eine Karriere in unserer Industrie zu begeistern.“ ME Saar-Hauptgeschäftsführer Joachim Malter erklärt dazu: „Die Teilnehmer werden auch dieses Mal wieder erleben, wie spannend und verantwortungsvoll die Arbeit in einem Industriebetrieb ist – und wie technologieintensiv und ressourcenschonend die Industrie heute produziert. Auch wollen wir das Interesse junger Menschen an spannenden Forschungsthemen und für ein ingenieurwissenschaftliches Studium wecken. Daher freut es uns, dass das ZeMA dieses Jahr erneut teilnimmt.“

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE ist ein einzigartiges, preisgekröntes Veranstaltungskonzept, das 2008 von der Eventagentur prima events entwickelt und durchgeführt wurde. Inzwischen haben deutlich mehr als 630 Unternehmen und rund 70.000 Teilnehmer in bundesweit zwölf Regionen an dem Projekt teilgenommen. Facebook, Instagram, Twitter, YouTube und XING – in allen wichtigen sozialen Netzwerken ist die LANGE NACHT DER INDUSTRIE präsent. Das wichtigste Medium bleibt jedoch die Homepage www.lange-nacht-der-industrie.de. Hier können sich Industriebegeisterte nicht nur anmelden, sondern über die mittlerweile 70 Lange Nächte bundesweit informieren. Das Portal bietet eine große Auswahl an Unternehmensportraits, Fotos, Videos und Statements von Besuchern, Unternehmensvertretern und Trägern.

Informationen zur Teilnahme
Interessierte ab 14 Jahren (bei einigen Touren ab 16 oder 18 Jahre) können sich online für einen der begehrten Plätze anmelden und bis zu drei Wunschtouren auswählen. Die Plätze werden aufgrund der großen Nachfrage verlost, erst nach einer E-Mail-Bestätigung ist man wirklich dabei. Die ausgelosten Teilnehmer haben damit die Gelegenheit, zwei Unternehmen an einem Abend hautnah kennenzulernen. Die Bus-Touren beginnen um 16.45 Uhr, parallel von zwei zentralen Startplätzen in Saarbrücken und Saarlouis aus. Um ca. 22.30 Uhr sind die Busse wieder dort. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenfrei.

Jetzt anmelden: www.lange-nacht-der-industrie.de

LANGE NACHT DER INDUSTRIE – 27.09.