Aktuelle Ausgabe November 2018

Was tun wir in den letzten Tagen des Jahres?

Ab September werden die Blätter gelb, ab Oktober wird es stürmisch, kalt und dunkel … nicht dieses Jahr, denn dieses Jahr hat der Sommer sich eine Verlängerung genommen.

Aber Vorsicht, Herbst und Winter kommen bestimmt und darum sollten wir uns vorbereiten.

1. Mobil bleiben:
Winterreifen aufziehen! Im Gegensatz zu Sommerreifen ist die Laufstreifenmischung von Winterreifen auch bei niedrigen Temperaturen noch flexibel, so dass Winterreifen griffig bleiben und sich optimal verzahnen. Also wie im Leben: im Sommer Sneakers und im Winter die Stiefel.

2. Gesund bleiben:
Eine abwechslungsreiche und vitaminreiche Ernährung ist im Winter wichtiger denn je. Bevorzugen Sie frisches Obst und Gemüse – beides liefert Vitamine, Mineralstoffe und weitere Vitalstoffe, die unser Immunsystem stärken. Im Winter ist es länger dunkel, das macht uns müde. Dem erhöhten Schlafbedürfnis sollten wir so oft es geht nachgeben und im erholsamen Schlaf das Abwehrsystem effektiv gegen Erreger arbeiten lassen!

3. Gut gelaunt bleiben:
Es gibt viele Ausreden, um sich in den Wintermonaten zurückzuziehen und außer zur Arbeit kaum noch das Haus zu verlassen. Denkt an die Work-life-Balance (Ausgabe Oktober 2018)! Wir vom Saartermin werden euch in den kommenden Monaten immer wieder mit Veranstaltungen, Ausflugsideen, Kulinarischem oder Freizeitaktivitäten versorgen, um die dunkle Jahreszeit mit guter Laune und einem Lächeln durchzustehen. Den Herbst und den Winter in vollen Zügen zu genießen, denn der Frühling kommt manchmal doch früher als man denkt – das hoffen wir zumindest.


Ihre Sandra Dorr

Herausgeberin

Aktuelle Ausgabe November 2018