Musik

Marla Glen & Band – 15.12. – Saalbau Homburg

Marla Glen – ‚The Glen’ ist zurück und Sie ist verdammt gut!

„ … was Sie ist, Mann oder Frau, ist völlig egal. Sie ist Soul, Sie ist Blues, Sie ist Rock, Sie ist Leben … Sie ist Marla Glen und Sie ist großartig … “ (Ulli Behnke, Märkische Allgemeine Zeitung 2010).

Die bewegende tiefe schwarze Stimme, cool und androgyn, im Herrenanzug mit Hut und Krawatte – „the famous Marla Glen Style“ – Marla Glen ist einzigartig und herausstechend unter all den heutzutage einheitlichen und austauschbaren Popsternchen.

Eine geladene, verwirrende, zum Lachen und Jubeln bringende Frau, die kaum vergleichbar mit anderen Musikern dieser Stilrichtung ist. Nicht alleine deswegen, weil die gebürtige US-Amerikanerin im Herrenanzug die Bühne betritt und die Frau mit der wahrscheinlich männlichsten Stimme ist; auch ihre im Stil der 80er-Jahre gekleideten Backgroundsängerinnen und die restliche Band machen jedes Konzert zu etwas Einzigartigem. Marla singt, schreit, tanzt und lacht, sie scherzt sowohl mit ihren Bandmitgliedern als auch mit dem Publikum, das ihr restlos verfallen ist. Sie kichert, sagte „Excuse me – I’m just funky“, und macht es den Fans wirklich schwer, ihr nach einem Konzertabend wieder den Rücken zuzukehren. Die Mischung aus Frauenpower im schwarzen Anzug, rauchiger Stimme und genialer Atmosphäre lässt einen diese Nacht nicht mehr vergessen.

„Hautsache Marla“
Die Haut ist beim Menschen das größte, schwerste und vielseitigste Organ. Es ist die Schwelle zwischen dem Inneren und dem Äußeren und hat einen wichtigen Zweck: wir fühlen mit ihr. Und oft genug fragt man sich, in welcher Haut man eigentlich steckt. Das fragt man sich manchmal auch bei der Soul- und Blues-Röhre Marla Glen, die – fast schon schizophren – Diva und Engel, Macho und Lamm in einer Person ist. Sie, die mit ihrer Musik in einem Moment vollkommen aus der Haut fährt, um im nächsten Augenblick so viel Gefühl zu zeigen, dass einem die Gänsehaut den Rücken rauf und runter läuft. Ihre großen Erfolge hatte sie mit Titeln wie „Believer“, „It’s a man’s man’s man’s world“ oder „Repertoire“, „Travel“, …. Songs, die im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut gehen und zeitlos sind.

Einlass : 19.00 Uhr / Beginn : 20.00 Uhr

Tickets ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen …
Karten gibt es zum Endpreis im Vorverkauf ab 35,50 Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und der Ticket-Hotline (02622) 947-11 sowie unter dem Ticketanbieter www.ticket-regional.de und hier online:

Die Veranstaltung ist komplett bestuhlt.

Foto: Jahnke106

Marla Glen & Band – 15.12. – Saalbau Homburg