einfach ausgehen

Musikfestspiele Saar – 10.09.-05.10.2021

Festival im Herzen Europas

Bundesjazzorchester, Foto: Sebastian Gündel

Eine Suche nach dem Ursprung von Musik lässt uns weit zurückschauen, zu den Anfängen des menschlichen Lebens überhaupt. Immer war die Entstehung von Kunst und Kultur eng mit der Ausbildung der verschiedenen Gesellschaften verbunden, ein Wechselspiel zwischen beiden Parametern, immer auch beeinflusst von der Natur und den damit verbundenen Möglichkeiten oder Einschränkungen. Gleichwohl halten beide Pole auch immer einander zusammen, sind als gegenseitige Stützen unverzichtbar.

Im Spannungsfeld von Natur und Industrie, Rückschau und Zukunft, Ursprung und Entwicklung möchten die Musikfestspiele Saar durch ambivalent gestaltete Konzertkonzepte den Begriff Industriekul(na)tur neu beleuchten – all dies durch Musik, mal für die Seele, mal aufrüttelnd und revolutionär, ganz sicher aber als Ursprung allen Menschseins.

Die Zuschauer werden entführt an viele spannende Industrieorte wie in die Industriekathedrale Alte Schmelz in St. Ingbert, ins Weltkulturerbe Völklinger Hütte und erstmals erklingt Musik in den Gußwerken der Halberger Hütte. Es geht aber auch raus in die Natur: der Garten der Sinne ebenso wie der Deutsch-Französische Garten und das Weingut Van Volxem dienen als wunderbare Kulisse für vielfältige Konzerte. Wir freuen uns auf Künstler wie VOCES 8, das Gustav Mahler Jugendorchester, das Saxonphonquartett sonic.art, auf die Geigerin Baiba Skride, auf Ulrich Noethen und das GrauSchumacher Piano Duo, auf Studierende der HfM Saar, auf das Junge Musiktheater Talomini, die Victor Kraus group und das Bundesjazzorchester.

Feiern Sie diesen musikalischen Neustart mit uns! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

10.09.2021, 19 Uhr: Sinfonie der Großstadt, Zeltpalast Merzig

11.09.2021, 20 Uhr: Flegeljahre,  Weltkulturerbe Völklinger Hütte

12.09.2021, 20 Uhr: Flegeljahre,  Weltkulturerbe Völklinger Hütte

16.09.2021, 19 Uhr: Ursprünge, Benediktinerabtei St. Mauritius zu Tholey

17.09.2021, 19 Uhr: Ursprünge, Benediktinerabtei St. Mauritius zu Tholey

17.09.2021, 20 Uhr: Auf der Suche nach Unendlichkeit, Dillinger Lokschuppen

18.09.2021, 19 Uhr: Lustwandele, Garten der Sinne Merzig-Hilbringen

19.09.2021, 16 Uhr: Naumbalo träum‘ mal richtig hin, Saarland Museum, Moderne Galerie

23.09.2021, 20 Uhr: Ein Sforzato für die Natur, Congresshalle Saarbrücken

24.09.2021, 20 Uhr: Mit Staunen sieht das Wunderwerk, Gußwerke Saarbrücken

25.09.2021, 20 Uhr: Baiba Skride and Friends, Kirche Maria Königin Saarbrücken

26.09.2021, 12 Uhr: Picknick-Konzerte, Deutsch-Französischer Garten

29.09.2021, 19:30 Uhr: Naturgeister, Weingut Van Volxem, Wiltingen

01.10.2021, 20 Uhr: Sans la musique, la vie serait une erreur, Industriekathedrale Alte Schmelz St. Ingbert

05.10.2021, 20 Uhr: Klingende Utopien – #2021JLID, Gußwerke Saarbrücken

Antonia Argmann, Foto: Kultur SL

Baiba Skride, Foto: Marco Borggreve

Weitere Informationen unter: musikfestspielesaar.de

Musikfestspiele Saar – 10.09.-05.10.2021