einfach ausgehen

Römertage in der Villa Borg am 6. und 7. August 2022

Mythos Gladiator – die Stars der Antike

Spannendes Highlight für die Besucher der Römertage in der Villa Borg: Die Kämpfer der Gladiatorenschule Trier e. V. geben Einblicke in antike Taktik und Technik. Sie zeigen den Unterschied zwischen Show und realem Kampf – zwischen „Hollywood“ und Wirklichkeit. Im Anschluss an ihre Präsentationen dürfen mutige Besucher mitmachen und am Training der „antiken“ Gladiatoren teilnehmen. Sie können unter Anleitung mit Netz und Schwert an einem Pfahl kämpfen sowie auch Fragen stellen über die antike Kampfkunst. So erfahren die Besucher bei diversen Trainingsübungen, was es bedeutete, ein Gladiator zu sein …

Auf dem Gelände der Römischen Villa Borg sind an beiden Tagen neben den Kämpfern der Gladiatorenschule viele weitere „Römer“ unterwegs: Kriegerische Legionäre, feilschende Händler und geschickte Handwerker schlagen ihr Lager auf und präsentieren die antike Lebensart. An beiden Tagen zeigen alle Teilnehmer ab zehn bis 18 Uhr das Leben zur Zeit der Römer in all seinen Facetten.

Zum ersten Mal schlägt die 4. Vindeliker-Kohorte in der Villa Borg ihre Zelte auf. Die einheimische Auxiliareinheit sicherte in der Antike im Kastell Großkrotzenburg den Limes als Grenze des Römischen Reiches. Der Verein zeigt den militärischen Alltag der Hilfstruppen und deren Ausrüstung – „Leben, Essen und Kämpfen wie die alten Römer“.

Begleiten Sie erstmalig das Lager der LEGIO XXI RAPAX durch den Alltag der Legionäre. Erleben Sie Geländepatrouillen, Formationsübungen und Lagerwachen sowie ein lebendiges Lagerleben und erfahren Sie alles über die Legion, das römische Heer und das Leben als Soldat vor 2000 Jahren.

Ein römischer Heeresmusiker ergänzt das Lager. Im echten Leben professioneller Trompeter, steht er Rede und Antwort mit Klangbeispielen zur antiken Signalgebung und Militärmusik.

Die LEGIO XXII PPF COH I zeigt ein kleines Militärlager mit dem dazugehörigen Handwerk und der Küche.

CRIMINA – Verbrechen! war in der Antike so aktuell wie heute, denn kriminelle Vorteilsnahme auf Kosten Dritter ist zeitlos. Die Delikte in der Römerzeit weisen viele Parallelen zu heute auf: Diebstahl, Geldfälschung, Straßenraub, Korruption, häusliche Gewalt und Falschspiel.

Die Familia Poppaea präsentiert die Körper- und Schönheitspflege in der Antike. Sie berichten von der Körperpflege, verströmen verlockende Düfte, führen Kosmetika vor und zeigen historische Frisuren … Es werden Feinheiten bei der Herstellung diverser Kosmetika beleuchtet, die eine oder andere Frisur wird an willigen Gästen getestet, und Geheimnisse der Verhütung werden gelüftet.

Die authentisch ausgerüsteten Gladiatoren demonstrieren – wie in der Antike – „das Spiel mit dem Tod“ und kämpfen hart um den Sieg. Die römische Armee zeigt ihre beeindruckende militärische Macht. Der friedliche Alltag der Legionen ist neben den militärischen Aspekten ebenso zu sehen und erleben wie ziviles Leben, antikes Handwerk, Mode, Kochen und Kult. Die Handwerker lassen mit ihren Gerätschaften antike Handwerkstechniken aufleben, wie Schmieden, Schustern, Bogenbauen, Kochen, Backen, Frisieren, Mosaiklegen und Weben. Die Händler bieten die typischen Waren an ihren Ständen feil. Ein Thema darf innerhalb des römischen Lebens nicht fehlen: Die Vigilia Romana Vindriacum präsentiert in der Villa Borg den Weinbau und -transport der Antike.

Die Küchen der Taverne bieten während der beiden Tage durchgehend Gaumenfreuden à la Apicius.

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr

Eintritt: Erwachsene 10 Euro, Familien 20 Euro

Infos: Römische Villa Borg, Im Meeswald 1, 66706 Perl-Borg ,Tel. (0 68 65) 91170, www.villa-borg.de, info@villa-borg.de

Römertage in der Villa Borg am 6. und 7. August 2022